Bauabsprachen bei der Übergabe der Fördermittel i.H. von 10.000 € der Selzer-Stiftung für die Zuwegung

Foto: T. v. Below, A. Dyuchkov, Pastor A. Asanov mit Ehefrau und Mitarbeiter

Treffen mit unserem russischen Partner Pastor Asanov von der „Gesunden Generation“ Kaliningrad und Bereitstellung von Hilfsgütern am 15.04.19 in Penkun.

 

1. Thema: Aktualisierung und Planungsanpassung der letzen Bauabschnitte
für den Neubau des Rehazentrums Schatrowo / RUS in Penkun

2. Thema: Übergabe der Fördermittel i.H. von 10.000 € von der Selzer-Stiftung
für die Außenanlagen (Zuwegung) des Therapiezentrums

.
Im Mittelpunkt des Treffens mit unseren Partnern aus Kaliningrad standen zunächst die Abrechnungen und letzte Feinabstimmungen für den Abschluss der Bauabschnitte 9 und 10 (
Innenausbau / technische Ausstattung und Möblierung), damit bis zur Einweihung am 18.05. alles fristgerecht fertiggestellt werden kann.

Für den Bauabschnitt 11 wurden die Bauabsprachen präzisiert, damit bis zum Sommer auch die Außenanlagen fertig werden. Für die großartige zweckgebundene Förderung der Hans-Joachim-Selzer-Stiftung in Höhe von 10.000 € bedanken wir uns von ganzem Herzen. Sie soll für den Bau der Zuwegung zum Therapiezentrum eingesetzt werden.

Unsere Partner hatten den Ehrgeiz, möglichst bis zur Einweihung auch die Außenanlagen komplett (vorfristig) zu realisieren. Wir haben uns heute darauf verständigt, diesen Druck lieber herauszunehmen und dafür Zeit bis Juli oder August zu veranschlagen; auch weil ein Rest der benötigten Mittel erst im Mai übergeben werden kann.

Wir sind überaus dankbar, dass wir durch die Großzügigkeit vieler Partner und Freunde das Wunder erleben dürfen, dass in so kurzer Zeit ein ganz neues Therapiezentrum entstehen konnte. Deshalb sind wir zuversichtlich, dass wir den Neubau und die im Bauabschnitt 11 vorgesehenen Arbeiten an der Außenanlage in diesem Jahr tatsächlich weitgehend abschließen werden.

Wir hoffen, dass bis Jahresende das Grundstück mit einer festen Umzäunung ausgestattet werden kann.
Für diesen 12. Bauabschnitt – die Einfriedung des Geländes – werden insgesamt 13.000 € benötigt. Wobei sich die EMG mit einem Betrag von 8.000 € beteiligen möchte, der allerdings noch einzuwerben ist. Wir erhoffen uns dies über Förderung und Spenden, die widrigenfalls mit einem Darlehen vorfinanziert werden müssen.

Dann blieben lediglich die Errichtung eines Nebengebäudes mit Garage übrig, um das Projekt endgültig fertigzustellen. Dieses Bauvorhaben ist für 2021 geplant. Wir sind bei diesem letzten Bauabschnitt aber noch nicht über eine Entwurfsplanung hinaus gekommen, weil in den wenigen Wochen bis zur Einweihung des Hauses alle Kräfte gebunden sind, um alles in gewohnt hoher Qualität fertig zu stellen. Sehen wir uns am 18.05. in Schatrowo?


Hilfsgüterzusammenstellung 1


Hilfsgüterzusammenstellung 2


Weitere Informationen zum Beginn und Verlauf des „Schatrowo-Projekts“ finden Sie hier:

 

Aktuelle Neuigkeiten von der vielseitigen Arbeit unseres russischen Partners „Gesunde Generation“
efahren Sie hier:

Freundesbrief „GG“  – Dezember 2018
Freundesbrief “GG” – Juli 2018

print