(Stand 26. Mai 2016)

 

 

Die Pastoren Vlad und Oleg aus Saporishja arbeiten seit Jahren in Gefängnissen. Um ehemalige Strafgefangene auch weiterhin zu betreuen und diesen eine neue Perspektive aufzuzeigen, benötigen sie ein Haus, das als Rehabilitations-
zentrum für Exsträflinge eingerichtet werden soll.

Damit sie dies tun können sind sie dringend auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Die derzeitig benötigte Summe beläuft sich auf 4.500,-€.

Weitere Dinge, die für die Ausstattung des Rehabilitationszentrums gebraucht werden sind:

  • Kühlschränke, Gasöfen
  • Waschmaschinen, Mikrowellen, Küchenherde, Heizung
  • Betten, auch Doppelstockbetten
  • Männerschuhe, Männerkleidung für die Betreuten
  • Akkustik-Gitarre
  • Maschinen zum Bau von eigenen Möbeln
  • Hygieneartikel
  • Bettwäsche, Bettdecken, Schlafsäcke
  • Trainingsgeräte, Inlineskater, Fahrräder

Die Bereitstellung der gesammelten Sachspenden erfolgt in unserem Missionslager unter Anschrift:
Am Markt 12, in 17328 Penkun
Für den Weitertransport in die Ukraine sind dann unsere Partner verantwortlich.

Spenden nehmen wir dankbar entgegen unter:

EMG e.V.
Sparkasse Uecker-Randow
IBAN: DE 14 150 504 00 342 000 1818
BIC: NOLADE 21 PSW
Verwendungszweck: SPENDE – PJ 2016-011
Rehazentrum Saporishja




Wir danken für Ihre Unterstützung

Bei der Realisierung und Förderung dieses Projektes erhalten wir Hilfe von unserer Partnerin Elisabeth K. von der  Ukraine-Hilfe Lobetal  und Olga Tape vom Verein  Ukrainehilfe „Shalom“ .

Verfolgen Sie bitte auch die letzten Entwicklungen zu diesem Projekt:
•  „Neues Leben“ in Saporishja – Stand Juli 2018
•  Besuch aus Saporishja – Juni 2018
•  Neuigkeiten aus Saporischschja
•  Update Rehazentrum: Saporischschja

print