Beit Sar Shalom-Gebetsbitte-Or Jeschua, Festival, Kinder, Freundesbrief

Liebe Freunde,

unser Mitarbeiter von Beit Sar Shalom in Jerusalem, Maxim K., bittet um Gebet für seine Gesundheit. Nach einer gesegneten Kinderfreizeit vor dem Pessachfest musste er ins Krankenhaus, da seine Nieren nicht richtig arbeiten.

Maxim berichtet uns von diesem gesegneten, aber auch intensiven Kindercamp, das vom 22.-27. März für Kinder im Alter von 10 – 14 Jahren in einem Kibbuz in der Wüste im Süden Israels durchgeführt wurde. Mit 93 Kindern und ca. 30 Helfern war es die größte Gruppe, die sie jemals in einer Kinderfreizeit hatten. Und Gott in Seiner Gnade gab dem Team genügend Kraft, um alles auszurichten, was zu tun war: vom Kochen über Spiele organisieren bis hin zu Bibelunterricht und Gruppendiskussionen, die geleitet werden mussten, und vieles andere mehr.
Am nächsten Morgen nach der Abreise der Gruppe wurden neben dem Eingangstor des Kibbuzes, genau dort, wo das Camp stattgefunden hatte, drei bewaffnete Terroristen festgenommen! Das ist nur ein Zeichen dafür, dass Gott immer da ist und alles unter Kontrolle hat. Er bewahrte und behütete die Kinder und das ganze Team unter Seinem Schutz.

Bitte denken Sie mit uns in Ihren Gebeten nun ganz besonders an Maxim und seine Frau Slavna, die an seiner Seite steht.

Mit herzlichem Schalom

Wladimir Pikman und das Beit Sar Shalom-Team

Beit Sar Shalom Evangeliumsdienst e.V.
Postfach 450431, 12174 Berlin, Germany
Tel.: +49-(0)30-308381-30, Fax: -31
E-Mail: office@BeitSarShalom.org
www.BeitSarShalom.org

<http://www.beitsarshalom.org/spenden/>

 

print