Mit dem Erntedank-Gottesdienst am 6. Oktober 2019 begann unser zweites Seminar in diesem Jahr.
Das Thema war: Fluch und Segen. Am Bibelstudium nahmen fünf Flüchtlinge aus dem Iran teil und unserer afghanischer Mitarbeiter Aref K., der die Übersetzung übernahm. Er vertrat unseren bisherigen Bibelschulleiter Arash Tashakori, der aus beruflichen Gründen verhindert war. Zusätzlich waren zehn ehrenamtliche Mitarbeiter für die organisatorischen Abläufe incl. Verpflegung zuständig. An dieser Stelle bedanken wir uns für alle Mithilfe.

Mit dem gemeinsamen Frühstück um 9 Uhr begann jeden Tag das Seminar. Bis Missionsleiter Frank Seidler und seine Übersetzerin eintrafen hatten wir ausgiebig Zeit, die vorgegebenen Bibelleseaufgaben zu studieren. Während dessen wurde das Selbststudium von Aref und Christine K. angeleitet.
In den Pausen sangen wir viele Lieder zur Ehre Gottes.



Der Glaubensgrundkurs endete am Sonntag, dem 13. Oktober, mit einem Taufgottesdienst. Alle fünf Teilnehmer ließen sich im See von Sonnenberg auf den Namen Jesu Christi taufen und wurden so der weltweiten Gemeinde der Gläubigen hinzugefügt. Vor der Taufe bezeugte jeder der Täuflinge während des Gottesdienstes den Hintergrund seiner Entscheidung für ein neues Leben mit Jesus Christus. Es war ein besonderes Fest, weil einer der Täuflinge von seiner lebenslangen Gebundenheit aufgrund satanischer Rituale seiner Eltern befreit wurde.



Taufe am See von Sonnenberg

print

error

Enjoy this blog? Please spread the word :)