Johannes an unserem Stand- Flohmarkt

Ein Osterflohmarkt bietet eine gute Gelegenheit, Kontakte zu den Menschen unserer Region zu knüpfen. Zusätzlich findet das eine oder andere Lieblingsstück seinen Abnehmer und kann weiter verwendet werden.

So nutzten wir die Gelegenheit, um ausgewählten Spenden auf einer Verkaufsfläche von fünf Metern anzubieten.
Der Flohmarkt fand im „Slawendorf“, einem kleinen Museumsareal in Penkun statt.
Dank eines fleißigen Helferteams war unser Stand auch schnell aufgebaut.

Johannes und ich gaben unser Bestes, um die Waren anzubieten.
Von Haushaltsgeräten, Kinderbüchern und Kleidung bis Schmuck hatten wir alles in unserem Sortiment.
Den größten Zuspruch fanden die Töpfe, weil Ostern vor der Tür stand und wohl alte Töpfe zum Eierfärben gebraucht wurden.
Es kam zu vielen interessanten Gesprächen mit Besuchern und anderen Standbetreibern.

Wir hoffen, Ihr Interesse wurde durch unseren Bericht geweckt, um bei unserem nächsten Flohmarkt vorbei zu schauen. Dieser wird rechtzeitig auf unserer Webseite bekanntgegeben.

print