Liebe Freunde! Einer der zehn Arbeitsbereiche der Europäischen Missionsgemeinschaft ist der Zusammenarbeit mit Israel gewidmet:

Das jüdische Leben in unserer Region ist außerordentlich dünn. Wohl hat man im vergangenen Jahrzehnt die Standorte der wenigen Synagogen herausgeforscht und gekennzeichnet.
Ebenso sind durch die Aktion “STOLPERSTEINE” zumindest einige Namen unserer jüdischen Brüder, die in der Zeit der NS ermordet wurden, wieder bekannt geworden.
Aber noch LEBEN in unserer Region kaum Juden. Selten sind sie unsere Gäste.

 

Deshalb setzte die Europäische Missionsgemeinschaft am 10. August in unserer Region zusammen mit allen Bürgern guten Willens ein Zeichen der Versöhnung zwischen der deutschen und der jüdischen Bevölkerung
unseres Landes.

Unsere Region ist gebrandmarkt von einem überdurchschnittlich hohen Vorbehalt gegenüber Menschen anderer Herkunft, Rasse und Nationalität.

WIR möchten solchen EINMALIGEN AKTIONEN ein DAUERHAFTES Zeichen hinzufügen,
in dem Israels und Deutschlands Flagge dauerhaft nebeneinander wehen sollen.

print